Spielteilnahme erst ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen.

de
Page
 Endlich wieder Spitze!

Endlich wieder Spitze!

Als hätten es Drehbuchautoren exakt so geplant: Pünktlich zum Schlagabtausch zwischen dem amtierenden Meister und dem Herbstmeister schiebt sich der FC Bayern München (1,45) wieder an die Tabellenspitze. Kann RB Leipzig (5,81) Platz eins zurückerobern oder klebt der Rekordmeister nun wieder auf seinem vermeintlich angestammten Platz fest?

Was Euch erwartet?

Mehr Spitzenspiel denn je. Doof, dass RB Leipzig in den Nagelsmannschen Winterblues verfällt. In den vergangenen drei Spielzeiten vergeigte Julian Nagelsmann mit großer Zuverlässigkeit den Start in die Rückrunde und auch in dieser Saison ist die Bilanz überschaubar. Ein Sieg, eine Niederlage und mit Ach und Krach der Punktgewinn gegen Borussia Mönchengladbach. Zudem könnte es bereits früh weiteres Ungemach zu verzeichnen geben. Sechs Mal ging der FC Bayern München in dieser Saison früh in Führung. RB Leipzig geriet selbst nur drei Mal vor der 15. Minute in Rückstand, jedes Mal jedoch auswärts.

 

Nervenschlacht um Platz eins bis zum Abpfiff?

Ansonsten ist jedoch eher mit Toren nach der Pause zu rechnen (1. HZ Under 0,5 Tore: 4,15). Beide Mannschaften kassierten mehrheitlich Gegentore in der zweiten Hälfte, schossen aber vor allem die meisten ihrer Tore (FCB: 64 % vs. RBL: 55 %) im zweiten Durchgang. Beachtlich von beiden: Die Power in der Crunchtime. Der FC Bayern München schoss seit Saisonbeginn nach der 75. Minute schon 13 Tore, RB Leipzig sogar 16 Stück.

 

Auf wen kommt es an?

Es ist das Duell der Ballermänner in der Bundesliga: Robert Lewandowski gegen Timo Werner. Aktuell hat der polnische Nationalspieler nach selbsterzielten Toren knapp die Nase vorn. Zudem schoss Lewandowski bereits acht Mal das 1:0 für sein Team, Werner "nur" fünf Mal.

 

Ausblick

Von einer Vorentscheidung in der Meisterschaft zu sprechen, wäre verfrüht. Dennoch ist es eine richtungsweisende Partie. Kann RB Leipzig seine Mini-Krise stoppen oder setzt es den ersten richtigen Nackenschlag der Saison? Tendenz: Sieg durch die Titelkampf-Erfahrung des FC Bayern Münchens.