Spielteilnahme erst ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen.

de
Page
Champions League: Achtelfinale

Champions League: Achtelfinale

Champions League: Die Hinspiele im Achtelfinale Teil 2

Die Königsklasse bittet zum zweiten Tanz im Hinspiel des Achtelfinals der Champions League. Mit dabei das Who is Who des europäischen Spitzenfußballs: FC Bayern München, Chelsea London, Juventus Turin, Olympique Lyon, FC Barcelona, SSC Neapel, Real Madrid sowie die baldigen Pausierer in der Champions League Manchester City.  Sportwetten.de sagt euch im Quick-Check, was euch erwartet!

 

Olympique Lyon vs. Juventus Turin

Olympique Lyon (4,31) hat für das Achtelfinale einen Top-Favoriten zugelost bekommen. Während der französische Traditionsclub eine schwache Saison spielt, reist Italiens Serien-Meister in Bestform an. Auch wenn Juventus Turin (1,90) in der Liga zuletzt etwas Federn ließen, führt man die Tabelle erneut souverän an. Und auch in der Champions League wusste man bisher zu überzeugen. Auffällig dabei war, dass sich die alte Dame in den bisherigen Partien beim Toreschießen Zeit ließ. Neun der zwölf Tore in der Gruppenphase fielen nach der Pause (1. HZ Under 0,5 Tore: 2,59). Gegen Lyon ist per se mit einer Fortsetzung des Trends zu rechnen, wenngleich die Franzosen bisher vor allem in der ersten Hälfte eklatante Abwehrprobleme offenbarten. Fünf der acht Gegentreffer fielen vor dem Pausentee. Tendenz: Knapper Auswärtssieg für Juventus Turin.

 

FC Chelsea vs. FC Bayern München

Erstmals seit dem Finale Dahoam treffen die Bayern (1,80) wieder auf Chelsea London (4,27). Und die Engländer könnten abermals zum Spielverderber für die Bayern werden. Chelsea spielt eine beeindruckend konstante Saison und dass obwohl man im Sommer keine Transfers tätigen durfte und somit "gezwungen" war, die eigenen Talente spielen zu lassen. Die Bayern haben sich derweil nach der Entlassung von Kovac unter Coach Flick an der Tabellenspitze festgesetzt, wenngleich sie am Wochenende gegen Paderborn mehr Wirkungstreffer einstecken durften als Deontay Wilder. Der Unterschied: Die Bayern siegten am Ende trotzdem. Sollten sie jedoch Tammy Abraham  & Co. ähnliche Räume offenbaren, wird es gewiss erneut nichts mit einem Champions League Titel. Tendenz: Unentschieden (4,00).

 

SSC Neapel vs. FC Barcelona

Der FC Barcelona (2,20) erlebt eine Saison, die weder Fisch noch Fleisch ist. Nach einem souveränen Sieg sowie einem zeitgleichen Patzer von Real Madrid konnte man immerhin die Tabellenführung in Spanien wieder übernehmen. In der Champions League wurde in der Gruppenphase zwar am Ende souverän die Pflicht erfüllt, glanzvolle Momente blieben jedoch die Seltenheit. Somit steigen auch für den gleichfalls strauchelnden SSC Neapel (3,25) die Chancen auf einen Coup. Die Italiener rangieren in Italien derzeit nur auf Platz sieben, mit Gennaro Gattuso an der Seitenlinie kehrte jedoch der Erfolg zurück und das typisch italienisch: Vier Spiele, vier Tore, ein Gegentor. Kein Schnickschnack, einfach siegen. Tendenz: Da auch Barcelona diese Saison trotz großer Namen für nichts besonderes steht, dürfte es im Hinspiel auf ein Unentschieden (3,60) hinauslaufen.

 

Real Madrid vs. Manchester City

Das Highlight im zweiten Teil der Achtelfinalspiele in der Champions League. Real Madrid (2,78) empfängt Manchester City (2,40). Allein schon deshalb ein Highlight, da es die Paarung die kommenden Jahre in der Königsklasse aufgrund der UEFA-Strafe wohlmöglich nicht geben wird. Richtig spannend könnte es vor allem nach der Pause werden. City schoss bisher zehn seiner 16 Tore nach dem Pausentee. Und auch die Königlichen trafen bis dato 57 % ihrer Treffer im zweiten Spielabschnitt. Dann aber auch bis kurz vor Schluss (5 Tore in der Crunchtime). Tendenz: Torreiches Unentschieden (3,80).