Spielteilnahme erst ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen.

de
Page
Die Königsklasse bittet zum Tanz!

Die Königsklasse bittet zum Tanz!

Juventus vs. Lyon 

Showtime für Ronaldo

Die Champions League nimmt wieder Fahrt! Zunächst werden die noch offenen Partien im Achtelfinale der Königsklasse ausgetragen. Mittendrin: Superstar Cristiano Ronaldo! Denn sein Team Juventus Turin muss im Rückspiel gegen Olympique Lyon eine 0:1-Hinspielniederlage aufholen. Erleben die Fans erneut einen magischen Abend des dreimaligen Weltfußballers? (Juventus qualifiziert sich: 1,75)


Was Euch erwartet?

Ein ungleiches Duell. Während in Italien die Saison zu Ende gespielt wurde, brach man in Frankreich die Spielzeit ab und kürte Paris Saint-Germain zum Meister. Damit einherging, dass Lyon seit Monaten kein echtes Pflichtspiel mehr hatte, während Juventus Turin nach dem Re-Start den achten Meistertitel in Serie erspielen und anschließend feiern durfte. Lyon hatte jüngst einige Freundschaftsspiele und das Finale des Coupe de la Ligue gegen PSG absolviert. Somit dürfte vor allen Juventus Turin im Rückspiel des Achtelfinales den Ton angeben. 
Herausforderung für den Meister aus Italien: Juventus kam in dieser Champions League Saison vor allem erst nach der Pause richtig in Fahrt. Insgesamt 75 Prozent ihrer Tore schoss die Alte Dame im zweiten Durchgang. Dass sich das in dieser Partie ändern könnte, liegt dann wohl eher an den Abwehrschwächen von Lyon vor. dem Pausenpfiff. Die Franzosen kassierten nämlich 63 Prozent ihrer bisherigen Gegentreffer im ersten Durchgang. Für späte Treffer der Turiner spricht aber folgender Fakt: Lyon kassierte bis dato nur drei Treffer nach der Pause, allesamt in der Crunchtime nach der 75. Minute. Et voila: Juventus Turin schoss bisher fünf Tore in der Schlussphase eines Champions League Spiels. 


Auf wen kommt es an?

Bei Juventus Turin könnte es in der Tat eine One-Man-Show von Cristiano Ronaldo werden. Allein schon, weil sein kongenialer Sidekick Paulo Dybala (17 Tore, 14 Assists) sich mit einer Muskelverletzung herumplagt. Also muss Ronaldo für die notwendigen Treffer sorgen, damit man in Lissabon nach dem Henkelpott greifen kann. Zumal im Viertelfinale ein Duell mit dem Ex-Club Real Madrid möglich ist. Bei Lyon ruhen die Hoffnungen auf Moussa Dembélé (21 Tore) und Mittelfeldstratege Houssem Aouar (9 Assists). Zudem wird abzuwarten sein, wie sich Superstar Memphis Depay nach seinem genesenen Kreuzbandriss einbringen kann. In der Champions League schoss er schließlich bis zu seiner Verletzung fünf Tore in fünf Partien.


Ausblick

Juventus Turin geht trotz der Hinspiel-Niederlage als klarer Favorit in die Partie. Die Franzosen konnten jetzt zwar wieder normal trainieren und Freundschaftsspiele abhalten. Von einer echten Wettkampfform dürften sich jedoch immer noch ein ganzes Stück weit entfernt sein. Tendenz: Sieg Juventus Turin und Einzug ins Viertelfinale. (Sieg Juventus: 1,42)


HIER WETTEN



Manchester City vs. Real Madrid


Das Monarchen-Duell: Scheich-Club gegen Königliche

Mit einer satten Hypothek reist Real Madrid nach England. Denn im Gepäck hat man eine 1:2-Niederlage aus dem Hinspiel dabei. Können die Königlichen den Spieß nochmal einmal herumdrehen und Pep Guadiola und Manchester City aus der Champions League werfen. Oder ergeht es Real Madrid wie dem Financial Fairplay? Gegen City sind beide absolut machtlos. (Sieg City: 1,7)


Was Euch erwartet?

Ein selbstbewusstes Real Madrid. Die Spanier feierten prompt in der ersten kompletten Saison nach dem Comeback von Zinedine Zidane auf der Trainerbank den Meistertitel vor dem Erzrivalen FC Barcelona. Schönheitspreise haben die Partien seit dem Re-Start eher weniger verdient. Oft gewann man knapp mit einem Tor Vorsprung. Das würde im Duell mit Manchester City jedoch nicht genügen, um anschließend im Viertelfinale Juventus Turin oder Olympique Lyon zu treffen.
Aber auch so könnte es belauernde erste Hälfte geben. Denn sowohl Manchester City (67%) als auch Real Madrid (60%) schossen in dieser Saison der Königsklasse vorrangig nach der Pause ihre Tore. Und auch die Gegentore fielen bei beiden Clubs mehrheitlich im zweiten Durchgang. Je länger die Partie offen gestaltet wird, desto mehr spielt das in die Karten von Manchester City. (1. HZ unter 1,5 Tore: 1,6)  Zum einen liegt das am Hinspiel-Ergebnis, aber auch daran, dass die Sky Blues bis dato noch nicht ein Gegentor nach der 75. Minute kassiert, aber dafür bereits fünf Mal ein Tor geschossen haben. Bei Real Madrid sieht das anders aus. Die Königlichen kassierten und schossen bereits je fünf Treffer in der Crunchtime. 


Auf wen kommt es an?

Auch wenn Manchester City gegen den FC Liverpool in dieser Saison keine Chance im Kampf um die Meisterschaft hatte. Raheem Sterling hat wettbewerbsübergreifend wieder eine sensationelle Spielzeit hingelegt. Der englische Angreifer bringt es bis dato auf 28 Tore. Manchesters Top-Vorlagengeber ist hingegen erneut Kevin de Bruyne (23 Stück). Bei Real Madrid sieht das anders aus - im Angriff macht einer scheinbar alles: Karim Benzema. Der Franzose traf diese Saison 26 Mal und legte noch weitere elf Treffer auf. 


Ausblick

Auch wenn Manchester City ein für ihre Verhältnisse schwächeres Jahr spielt, in Form sind sie aktuell allemal. Zuletzt traf das Team von Pep Guardiola in zweit Partien neun Mal. Mit dem 2:1 Hinspiel-Sieg hat City alle Trümpfe in der Hand. Da zudem Real Madrid Anführer Sergio Ramos (Rote Karte) fehlt, dürfte Manchester City ins Viertelfinale einziehen. 


HIER WETTEN