Spielteilnahme erst ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen.

de
Page
Lass ma Freundschaftsspiel machen, Brudi

Lass ma Freundschaftsspiel machen, Brudi

Als Auftakt in die Länderspiel-Woche empfängt die deutsche Nationalmannschaft die türkische Auswahl zum Freundschaftsspiel in Köln. Wäre den Fans voller Zugang gewährt worden, hätte man sicher keine Probleme habt, alle Tickets loszuwerden. Dann wäre wenigstens Stimmung garantiert gewesen. Auf dem Platz sind jedoch keine Heldentaten zu erwarten.


Was Euch erwartet?

Die Saison in der Bundesliga ist noch jung, da kommt bereits die zweite Länderspielpause. Bevor die DFB-Elf in die Ukraine zur Nations League Partie reist, tritt sie vorab gegen die Türkei an. Das Spiel hat nur ein Ziel: Erfolgserlebnisse sollen her. Denn in der Nations League reichte es gegen Spanien und die Schweiz lediglich zu zwei Unentschieden. Die Aussichten sind gut. Von 20 Duellen gegen die Türkei, konnte die deutsche Nationalmannschaft 14 Stück für sich entscheiden. Lediglich drei gingen verloren. Aber auch die türkische Nationalmannschaft könnte ein paar Erfolgsmomente verkraften. Ihre Bilanz in der Nations League fällt noch magerer aus: Heimniederlage gegen Ungarn und in Serbien sprang lediglich ein torloses Unentschieden heraus.


Deutscher Führungstreffer und dann?

Seit März 2019 ist die deutsche Nationalmannschaft in allen ihren elf Länderspielen stets 1:0 in Führung gegangen. Insbesondere zuletzt vergeigte sie aber regelmäßig das Spielfeld auch als Sieger zu verlassen. Sollte die Türkei also bis kurz vor Schluss nur 0:1 hinten liegen, ein Unentschieden wäre nur folgerichtig.


Auf wen kommt es an?

Serge Gnabry ist zur Lebensversicherung für Jogi Löw geworden. In 13 Länderspielen schoss der Angreifer der Bayern genauso viele Tore. Gut möglich, dass er ihn mit Timo Werner auch gegen die Türkei in die Spur schickt, um sich für die Nations League warm zu schießen. Auf Seiten der Türkei sind einige Namen aus der Bundesliga präsent, aber gerade ein Ex-Bundesliga-Kicker dürfte im Fokus der Partie stehen: Hakan Calhanoglu. Der Spielmacher vom AC Mailand dreht insbesondere nach dem Re-Start in Italien richtig auf. Sechs seiner neun Saisontore als auch fünf seiner neun Assists erzielte nach der Rückkehr zum Spielbetrieb in der Serie A.


Ausblick

Sportlich hat die Partie keine Bedeutung, soll aber eben dazu dienen, dass sich Löws Kader einerseits für die Partie in der Ukraine einspielt, aber vor allem auf den kommenden Sommer für die EM 2021 zusammenfindet. Gelingt es der deutschen Abwehr auch einmal bis zum Abpfiff hellwach zu bleiben, ist ein Sieg drin. 

 

HIER WETTEN