Spielteilnahme erst ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen.

de


Wie wahrscheinlich ist das denn?!
2. Spieltag

Was für ein Start in die neue Saison: Erster Spieltag und direkt 36 Tore! Auch der zweite Spieltag wartet mit einigen interessanten Duellen auf. Bevor der Ball aber rollt, liefert sportwetten.de in Kooperation mit den Spielanalysten von read the game eine Simulation von ausgewählten Spieltags-Highlights aus Sicht der Daten. “Wie wahrscheinlich ist das denn?” basiert im Hinblick auf die Prognosen  auf den Tor- und Torschuss-Daten der letzten drei Spielzeiten in der Bundesliga. Ein Algorithmus liefert Spieltag für Spieltag die “Sieger-Tendenz”, die “Tor-Tendenz” und das “wahrscheinlichste Ergebnis”.  

HERTHA BSC VS. FRANKFURT

Mit einem abgezockten Auftritt in Bremen legte Hertha BSC einen Traumstart in die neue Saison hin. Anders Eintracht Frankfurt. Die Hessen quälten sich zu einem 1:1-Unentschieden gegen Aufsteiger Bielefeld und offenbarten dabei immer wieder Lücken in der Abwehr, wenn der Gegner konterte. Das könnte gegen die Berliner ebenfalls zum Problem werden.

Wie könnte die Partie laufen?

Die Berliner riegelten gegen Bremen zunächst die eigene Hälfte ab und schlugen dann eiskalt kurz vor der Pause zu. Frankfurt suchte derweil am ersten Spieltag durchgängig den Weg nach vorn und öffnete dadurch den Bielefeldern große Räume. Nicht abwegig, dass sich diese Bilder auch im Olympiastadion wiederholen. Die entscheidende Frage wird sein, ob Hertha BSC seine Effizienz im Abschluss beibehält. Von sechs Schüssen auf das Tor gingen in Bremen vier hinein. Das klappt jedoch nicht immer. Zudem könnte es sein, dass Frankfurt dieses Mal selbst tiefer steht und somit Torchancen offensiv wie defensiv zur Mangelware werden. Daher sieht auch die Sieger-Tendenz keinen klaren Favoriten. Als wahrscheinlichstes Ergebnis wird gar ein 1:1 in Aussicht gestellt. Es sei denn, Hertha BSC hat wieder besagte Effizienz im Abschluss.  

Wie viele Tore sind zu erwarten?

Spielerisch war das lange sehr übersichtlich, was Hertha BSC in Bremen angeboten hat. Und auch Frankfurt tat sich mit einem tief stehenden Gegner schwer. Gut möglich, dass am Freitag Abend mehr leere Sitze als Tore im Olympiastadion zu bestaunen sein werden. Die Tor-Tendenz geht mit 80 Prozent Wahrscheinlichkeit davon aus, dass es bei Under 2,5 Toren bleibt. 

 

TSG HOFFENHEIM VS. FC BAYERN

Hoeneß gegen Bayern, gab es auch lange nicht mehr. Aber seit Beginn dieser Saison ist Sebastian Hoeneß Trainer der TSG 1899 Hoffenheim. Der Sohn des ehemaligen Fußball-Managers Dieter Hoeneß ist erfolgreich in die Saison gestartet und will nun dem Herzensverein seines Onkels Uli ein Bein stellen. Oder rollen die Bayern einfach den nächsten Gegner über den Haufen?

Wie könnte die Partie laufen?

Das auch unter Hoeneß nicht alles besser läuft, zeigte die Partie in Köln deutlich. Zwar knipste Kramaric zuverlässig und das gleich dreifach, hinten kassierte man jedoch auch zwei Treffer. Gut möglich, dass der FC Bayern München nach seiner Acht-Tore-Gala auch die Hoffenheimer Abwehrlücken dankend annimmt. Die Sieger-Tendenz ist in ihrem Votum in jedem Fall sehr deutlich und sieht die Bayern auf Siegkurs in Hoffenheim. Als wahrscheinlichstes Ergebnis wird sogar ein 4:1 prognostiziert.

Wie viele Tore sind zu erwarten?

Das letzte Spiel in Hoffenheim ist vielen noch sehr deutlich in Erinnerung. Bayern München siegte 6:0 und vieles deutet auch dieses Mal auf einen deutlichen Sieg des Rekordmeisters hin. Beste Aussichten also auf eine torreiche Partie! 

SCHALKE 04 VS. WERDER BREMEN

Nord gegen Elend auf Schalke! Die Pleiten-Truppen des ersten Spieltags treffen aufeinander und benötigen beide dringend einen Sieg. Gute Nachrichten für Schalke 04: Acht Gegentore wird es wohl kein zweites Mal setzen. Dafür ist Bremens Offensive zum Saisonauftakt auch zu harmlos aufgetreten. Eher ist eine enge und kampfbetonte Partie zu erwarten.

Wie könnte die Partie laufen?

Ein echter Leckerbissen wird auf Schalke wohl nicht serviert. Eher schwere Kost. Beiden Mannschaften ging in der vergangenen Saison als auch am ersten Spieltag jegliche spielerische Klasse ab. Selbst erzielte Tore gerieten sowohl bei Schalke 04 als auch bei Bremen zur Rarität. Schalke 04 geht zwar aufgrund der besseren Heim-Statistik in den vergangenen Spielzeiten in puncto Sieger-Tendenz als Favorit in die Partie. Knapp wird es aber in jedem Fall, daher sieht das wahrscheinlichste Ergebnis ein 1:1 voraus, es sei denn Schalkes neue Offensive beweist erstmals ihre Qualität, dann könnte es in Richtung 2:1 für Königsblau noch kippen. 

Wie viele Tore sind zu erwarten?

Diese Partie dürfte nur wenig Tore liefern, laut Tor-Tendenz stehen die Chancen für Under 2,5 Tore sogar sehr gut, was in Anbetracht der Harmlosigkeit beider Clubs im Strafraum auch mit bloßen Auge zu erkennen ist. Setzen Schalke 04 und Bremen zudem lieber auf Punktgewinn statt maximales Risiko für einen Sieg, dürfte der Spielfluss komplett versiegen.